Schließen
  • Image 01

Freeride World Tour × Peak Performance

Peak Performance ist der stolze Skimode-Sponsor der Freeride World Tour, der Freeskiing-Wettkampfserie, bei der die Gesamtsiegerin und der Gesamtsieger zu World Champions gekrönt werden. Dieses Jahr stellen wir eine Winterkollektion vor, die ganz der Freeride World Tour gewidmet ist. Wir fördern gern den Sport, bei dem ihre Kleidung verwendet und unter anspruchsvollsten Bedingungen getestet und zugleich den vielen Anhängern der Freeride World Tour präsentiert wird.

Begleite uns, verfolge die Ereignisse und komme den besten Freeskiern der Welt ein wenig näher, während sie um den Titel kämpfen. Peak Performance wird von Kristofer Turdell (SWE), Elisabeth Gerritzen (CH), Hedvig Wessel (NOR) und Carl Regnér (SWE) vertreten.

A picture of Hakuba
Hakuba
19.-26. Januar
A picture of Kicking Horse
Kicking Horse
2.-8. Februar
A picture of Vallnord-Arcalís
Vallnord-Arcalís
2.-8. März
A picture of Fieberbrunn
Fieberbrunn
22.-28. Februar
A picture of Verbier
Verbier
23.-31. März
Hakuba
Japan - 19.-26. Januar
Japan - 19.-26. Januar

Wie wäre es mit einem jährlichen Schneefall von 11 Metern in 11 gut zugänglichen Skigebieten auf der japanischen Hauptinsel Honshu? Das ist es, was Hakuba zu bieten hat. Die ältesten Skigebiete im Tal von Hakuba existieren bereits seit über 70 Jahren. Doch bisher war in dieser Region das Freeskiing noch nicht stark vertreten. Tatsächlich ist Skifahren außerhalb der Pisten noch heute teilweise verboten. Angesichts der Bedeutung der Schneequalität und der Möglichkeiten für Freeskiing- und Tourenskitouristen verändern sich jetzt aber die Dinge, da Hakuba im Januar 2019 ein Austragungsort der Freeride World Tour ist.

Japow – inzwischen eine weit verbreitete Bezeichnung für japanischen Pulverschnee – ist zu einem wichtigen Faktor für leidenschaftliche Skifahrer aus der ganzen Welt geworden. Es herrscht die allgemeine Überzeugung, dass das Potenzial, die Entwicklung und sogar das Überleben des Skifahrens in Japan davon abhängt, dass internationale Skifans „Japow“ auf ihrer Wunschliste haben. Erforderlich sind auch Skigebiete, die als Ausgangspunkte für Touren ins Hinterland dienen können. Diese Entwicklung begrüßen wir natürlich und wir freuen uns auf den Tag, an dem die FWT-Saison beginnt.


PEAK PERFORMANCE FWT-RIDER

A picture of Elisabeth Gerritzen
Elisabeth Gerritzen
A picture of Kristofer Turdell
Kristofer Turdell
A picture of Carl Regnér
Carl Regnér
A picture of Hedvig Wessel
Hedvig Wessel
Elisabeth Gerritzen

Elisabeth Gerritzen ist nicht nur eine großartige Skifahrern, sondern sie studiert auch Internationale Beziehungen in Genf. Ein sehr passendes Fach, da die Freeride World Tour mit ihren Wettkämpfen in Europa, Asien und Nordamerika ihre internationalen Beziehungen mit Sicherheit fördert.

Trotz ihres jungen Alters ist die Schweizerin auf den Skiern stärker denn je. Ihr Stil zeichnet sich durch hohes Tempo, eine tolle Kontrolle und hohe Sprünge aus und im kommenden Winter ist zweifellos mit ihr zu rechnen. Wenn sie ihre Ziele erreicht, ist der Lohn die Teilnahme am FWT-Finale im heimischen Verbier.

Follow @egerritzen on Instagram.


PLAY

UMWERFENDE TRICKS UND COOLE LINES – FOLGE #FWT2019