Schließen

The
Layering
Guide

Wählen Sie Ihre bevorzugte Anzahl von Schichten:

2 Schichten

Eine einfacherere, kompaktere Lösung für vorhersehbar kalte Wetterbedingungen oder alpines Skifahren.

3 Schichten

Die vielseitigste Konfiguration, die für unsichere Wetterlagen und intensive Aktivitäten wie Skifahren im Gelände zu empfehlen ist.

1. Baselayer

Die Baselayer ist die Schicht, die du direkt am Körper trägst; sie sollte daher eng anliegen. Ihr Hauptzweck besteht darin, dich trocken zu halten, indem Feuchtigkeit von der Haut weg zur nächsten Schicht transportiert wird. Dieser Feuchtigkeitstransport wird auch als Feuchtigkeitsregulierung bezeichnet. Eine Baselayer kann aus synthetischem Material und Wolle bestehen. Baumwolle hingegen saugt die Feuchtigkeit auf anstatt sie abzuleiten, mit dem Ergebnis, dass die Feuchtigkeit am Körper bleibt.

2. Midlayer

Die Midlayer erfüllt zwei Hauptzwecke: Sie schließt warme Luft ein und leitet Feuchtigkeit zur äußeren Schicht ab. Midlayer bestehen in der Regel aus Fleece oder Wolle, weil diese Materialien schnell trocknen und ein gutes Wärme-Gewichts-Verhältnis haben.

3. Isolierte Shelljacke

Eine isolierte Shelljacke schützt vor den Elementen und hält zusätzlich warm. Perfekt für Skifahrer, die nicht im Gelände unterwegs sind oder nicht viele Aufstiege absolvieren müssen. Isolierte Jacken können eine synthetische und Daunenfüllung haben und sind in der Regel körpernaher und leichter als vergleichbare zweiteilige Systeme.

4. Accessoires

Accessoires sind mehr als nur stylisch, sie bieten auch Schutz an kritischen Stellen, wo kalte Luft und Schnee eindringen können. Wir empfehlen eine mütze oder ein Strickstirnband, das die Ohren unter dem Helm bedeckt, sowie isolierende Handschuhe, da kalte Hände und taube Finger den Ausflug in die Berge schnell zum Alptraum werden lassen.